… Auf dem blauen Sofa von Cherno Jobatey erzählte Brandenburgs First Lady, dass ihr Mann nicht ausreichend Wert auf sein Outfit legt und immer die gleiche Krawatte trägt: „Die Streifen sind mittlerweile wieder in“ .... „Der Schlips ist 35 Jahre“, bekannte der sparsame Ministerpräsident. Auch bei Anzügen und Schuhen lasse der Regierungschef wenig Lust auf Neues erkennen. Der Moderator war überrascht über so viel Offenheit … bescherte dem Sender eine Traumquote. Im Land lag der Marktanteil am Sonntag bei 17,4 Prozent– höher als der von Independence Day. mehr...
 

Cherno Jobateys "Brandenburger Treff" (heute, 20.15 Uhr) ist unbekannt - und erfolgreich

VON COSIMA LUTZ / Die Welt

.... Zwei Männer, keine Ahnung. Dachten sie - doch was daraus entstand, ist eine der erfolgreichsten Sendungen in dritten Programmen. ...  Jobateys Fragen sind bisweilen überraschend vorhersehbar. Der Trick: im entscheidenden Moment ausreden lassen. Die Randbemerkungen der Gäste weiterspinnen, bis sich der Gast in seine eigenen Bemerkungen zufriedenstellend verstrickt hat. Beispiel Fischer. "Die Leute werden ja nicht gesalbt oder irgendwo geklont, sondern ganz normal gewählt", sagt sie über den Bundestag. "Gibt es also doofe Bundestagsabgeordnete?", bohrt Jobatey. Fischer druckst. "Sagen Sie einfach ja!" "Ja", purzelt es aus ihr heraus. Ihr Lachen macht deutlicher als jedes Statement: Ja, es gibt ein Leben außer der Politik. mehr...